Ausflüge 2013

 

Gleich am 01. Januar starteten wir mit einer Auftaktveranstaltung anlässlich unseres 150-jährigen-Vereinsjubiläums. Eine Menschentraube zog durch Loxstedt. Ca. 100 Personen folgten unserer Einladung zur Neujahrswanderung.

Um 14 Uhr trafen wir uns auf dem Parkplatz "Unter den Buchen". 

                                            

Bei anfangs noch bedecktem Himmel wanderten wir von Loxstedt Richtung Nesse durch die Feldmark bis hin zur Mehrzweckhalle. Hier gab es Gelegenheit, sich mit Kaffee, Tee und Punsch sowie Keksen und Rollmöpsen zu stärken. Für die freundliche Spende der Rollmöpse danken wir an dieser Stelle Thorsten Schäfer aus Loxstedt.

Die Regenschirme blieben zugeklappt und das letzte Stück des Weges begleitete uns sogar die Sonne zurück in unser Vereinsheim.

Hier fand der Nachmittag in gemütlicher Runde, ebenfalls mit Gebäck und Getränken, einen schönen Ausklang. Es war ein gelungener Start zum Jahresbeginn, welches auch für die Wanderabteilung selbst ein kleines Jubiläum ist. 2013 besteht die Abteilung seit 40 Jahren! 

 

  

 

 

Im Februar  fuhren wir zunächst mit dem Zug nach Lunestedt, um von dort aus unsere "Grünkohlwanderung" anzutreten. 58 Personen schlossen sich uns an diesem herrlich sonnigen Tag an.   

 

Unterwegs gab es eine Punschstation, die von unserem ehemaligen 1. Vorsitzenden und Mitwanderer Hans Scheck betreut wurde. Im Restaurant "Zur Deutschen Eiche" in Westerbeverstedt ließen wir uns dann Kohl & Pinkel schmecken. 

 

 
     

 

Kurz vor dem Start unserer März-Wanderung hatte es noch einmal geschneit und es war feucht und kalt. Obwohl wir nur mit einer kleinen Teilnehmerschar gerechnet hatten, erschienen innerhalb von 5 Minuten 39 Teilnehmer. Unser Vorschlag, die geplante Tour abzukürzen, wurde von der Gruppe entrüstet abgelehnt. Zur Belohnung klarte es rechtzeitig auf, blieb jedoch windig.

Wie geplant wanderten wir von Loxstedt Richtung Düring und wandten uns nach links über die Bahn Richtung Cronemeyer-Siedlung. Weiter ging es Richtung Bexhövede, durch das Steertmoorgebiet und über den Hof Dünenfähr zur Biogaslange. Dort wurden wir bereits von Herrn Schröder, dem Inhaber, erwartet. Er zeigte uns die gesamte Anlage und erklärte sie sehr fundiert. Auch Fragen wurden von ihm kompetent beantwortet. Nach einem herzlichen Dankeschön wanderten wir über das Industriegebiet wieder zurück nach Loxstedt. (Gesamtstrecke ca. 8 km)

     
 

    Bleibt zu hoffen, dass im April endlich Frühlingswetter herrscht.

   

    Wir freuen uns immer auf viele Mitwanderer und heißen auch

    Gäste herzlich willkommen.       

 

 

Im April wurde nach langer Zeit einmal wieder der Wasserwerkswald in Bramstedt angesteuert. 45 Personen beteiligten sich bei sonnigem Wetter an der Wanderung. Leider konnten wir in diesem Jahr die "zaghaft grün gefärbte Natur" noch nicht bieten.

   

 

 

Am 05. Mai starteten wir zu unserer ersten Fahrradtour in diesem Jahr Richtung Schiffdorfer Stauschleuse. 


 

Am 02. Juni fand im Rahmen des Kreissportfestes eine Wanderung Richtung Welle und zurück über Nesse statt. Im Anschluss war Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen (Erbsensuppe) auf dem Sportplatz.

Anlässlich der 150-Jahrfeier trafen wir uns a16. Juni um 14.00 Uhr wie gewohnt auf dem Parkplatz "Unter den Buchen" zum Start einer Fahrradtour über Düring, Stinstedt nach Bexhövede. Kaffeetrinken mit Butterkuchen aus dem Steinbackofen gab es auf der Anlage hinter der Schule in Bexhövede. Die Teilnehmerzahl übertraf alle Erwartungen. Ca. 120 Personen beteiligten sich und hatten mit uns einen schönen Sonntag.

 

Im Juli luden wir erneut zu einer Fahrradtour ein. Treffpunkt war wie gewohnt auf dem Parkplatz "Unter den Buchen". Im August 2010 besuchten wir zuletzt die Luneplate, um uns über den Baufortschritt zu informieren. Nun ist die Renaturierung einschließlich der Vernässung abgeschlossen und wir wollten uns das Ergebnis ansehen. 44 Personen folgten unserer Einladung. Anfangs gab es noch ein wenig Regen, auf der Luneplate besserte sich das Wetter jedoch und die Wasserbüffel schienen schon auf uns gewartet zu haben. Die Gesamtstrecke betrug ca. 27 Kilometer. Alle Teilnehmer kamen unversehrt wieder in Loxstedt an.

 

            

 

 

   

 

Im August trafen wir uns ausnahmsweise am ersten Sonntag im Monat. Bei schönstem Sommerwetter fuhren knapp 40 Teilnehmer von Loxstedt über Düring, Hetthorn, Wittstedt nach Hollen-Oberheise. 

 

 

 

 

Bei der Mühle und dem Moorbauernhaus legten wir eine kleine Pause ein, bevor wir in der Gaststätte Grotheer zum Kaffeetrinken einkehrten. Nach der anregenden Stärkung fuhren wir bei fast tropischen Temperaturen durch die Wiesen wieder zurück nach Loxstedt. Es war für alle eine gelungene Veranstaltung.

 

Über 40 Personen nahmen an unserer Radtour im September teil. Es war eine sehr interessante Strecke, die von Waltraud in den Pausen mit einigen Sagen gewürzt wurde. Das Wetter hatte ein Einsehen und es regnete erst kurz nach Beendigung der Tour.

Im Oktober war von uns ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr (40 Jahre Wandergruppe, 150 Jahre TV Loxstedt) geplant.

Das Ziel unserer ersten Wanderung im Winterhalbjahr war die Leutnantsbrücke in Düring. Mit einer großen Schar machten wir uns von Loxstedt aus auf den Weg. In Düring bogen wir links ab und umrundeten teilweise den Ort. Unterwegs machten wir drei Pausen in denen Waltraud etwas zur Geschichte Dürings vortrug. An der Leutnantsbrücke stießen weitere Teilnehmer dazu. Einige kamen mit dem Auto, andere legten die Strecke mit dem Fahrrad zurück. Mit klingendem Spiel wurden wir dort alle von unserem Spielmannszug empfangen. Die Spielleute waren gut aufgelegt und unterhielten uns mit manch flott gespieltem Lied. Obwohl für sie nachmittags ein weiterer Termin anstand, blieben sie zur Freude der bald 100 Teilnehmer recht lange. Mit viel Applaus wurden sie belohnt.

Zur Stärkung und als Dank für ein an uns im Februar überreichtes Jubiläumsgeschenk, spendierten Waltraud und ich gegrillte Würstchen und Getränke an alle Teilnehmer. Dies war nur durch die Unterstützung zahlreicher Mitwirkender möglich. Grillmeister Rudi Marquardt wurde von Peter Schlickowey und weitereren fleißigen Helfern unterstützt. Die Getränkeausgabe hatten unsere Familienmitglieder übernommen. Danke an alle! Wegen des überraschend guten Wetters nach den langen Regentagen, die Sonne schien reichlich, genossen wir diese Pause ausgiebig und dehnten sie bis über eine Stunde aus. Danach wanderten wir direkt, auf dem kürzesten Weg, wieder zurück nach Loxstedt. Nach Auskunft vieler Teilnehmer war es eine gelungene Veranstaltung.

 

An den Erfolg der letzten Jahre wollten wir im November anschließen und boten wieder das „Gansessen“ in der Gaststätte „Waller`s Gasthof“ in Hollenseth an. Von der teilnehmenden Zahl waren wir überwältigt: 98 Wanderer! schlossen sich uns an und starteten von der Hollener Mühle (bei Lamstedt) zu einer ca. 5 km langen Wanderung. Danach gab es für alle ein zünftiges Gansessen mit allerlei Zutaten und Beilagen. 

Im Dezember beteiligten sich 52 Wanderer an einem kleinen Spaziergang durch Loxstedt. Im Anschluss fand unserere alljährliche Weihnachtsfeier im gemütlich hergerichteten Vereinsheim statt. Wie üblich gab es Punsch und Fliederbeersaft und von den Teilnehmern mitgebrachtes Gebäck. Es war ein schöner Abschluss eines erfolgreichen Wanderjahres.